Montag , 18 Oktober 2021
Home / Aktuell / Nein zu Parteien der Bourgeois! Stimmen für die DKP!

Nein zu Parteien der Bourgeois! Stimmen für die DKP!

Die Kommunistische Partei Kurdistans PARTÎYA KOMUNÎSTA KURDÎSTAN / KKP fordert alle in Deutschland lebenden Arbeiter und Werkschaffenden auf ihre Stimmen der Deutschen Kommunistischen Partei DKP zu geben.
Von der CDU/CSU, FDP bis hin zu SPD, Grüne und der rassistischen-ausländerfeindlichen AfD verteidigen alle Parteien der Bourgeoisie, den Profit des monopolistischen Kapitals.
Ihr Unterschied besteht lediglich darin, härter oder weicher gegen die Arbeiterschaft und die Werktätigen gerichtet, die Ausbeute des monopolistischen Kapitals zu wahren und zu sichern.
Alle betreiben eine Politik, welche soziale Rechte kürzt und streicht, Arbeiterrechte beschneidet, zugunsten des Kapitals die Steuern senkt und im Gegenzug die Steuerlast der leistungserbringenden Arbeiterschaft und der Werktätigen erhöht, mit erweiterten Arbeitsmodellen sichere Arbeitsstellen gefährdet und unterbindet, Arbeitende Migrant* innen nochmal so ausbeutet und Flüchtlingen die Zufluchtsmöglichkeiten versperrt und Grenzen schließt.

Egal welcher religiösen oder weltanschaulichen Zugehörigkeit, ist es allein die Deutsche Kommunistische Partei DKP, welche sich für die Arbeiterklasse und ihre Rechte einsetzt.
Der DKP, die Stimme zu geben bedeutet ohne Ausschluss, Einsatz für die Rechte aller Arbeiter* innen und Werktätigen.
Jede der DKP gegebenen Stimmen, ist dem Kapital eine Ohrfeige gegen jeglichen Angriff gegen die Arbeiterschaft und die Werktätigen.Die DKP ist die einzige Partei, welche ohne Vorbehalte die Rechte des Kurdischen Volkes verteidigt , einschließlich ihres Rechtes auf Unabhängigkeit.
Die DKP ist die einzige Partei welche, vornehmlich Arbeiter* innen aus Kurdistan und der Türkei, die Rechte der migrantischen Arbeiterschaft verteidigt.
Deshalb laden wir alle aus Kurdistan und der Türkei stammende Arbeiter* innen und Werktätige ein am 24. September ihre Stimme der Deutschen Kommunistischen Partei DKP zu geben.

Deuschland Komitee der
Komunistische Partei Kurdistans,
PARTÎYA KOMUNÎSTA KURDÎSTAN (KKP)
20.09.2017

Hayır, burjuva partiler. Dkp için oy verin!

Komünist parti pkk par tiya Kürdistan / kkp istiyor tüm Almanya ‚ da yaşayan işçi ve werkschaffenden alman komünist partisi dkp vermeye..
Cdu / Kriminal, fdp, Fdp ‚ a kadar fdp, yeşil ve ırkçı ausländerfeindlichen afd tüm partiler savunabilir, monopolistischen kar kar kar.
Tek farkı, daha sert ve yumuşak iş işverenlerin ve ve.
Tüm,,,,, ve ve. Düşüncedir ve mültecilere sığınak engellemek ve sınırları kapatır.

Hangi dini veya weltanschaulichen gereçler olursa olsun, tek başına çalışan alman komünist partisi dkp, işçi sınıfına ve haklarını kullandığını.
Sesi sesi, sesi, ve kane hakları için göre.
Her oy, işverenlerin iş birliği ve işçi karşı yapılan bir saldırı. Kürt Kürt, Kürt hakları da dahil olmak üzere Kürt haklarını savunan tek parti.
Dkp olan tek parti, araniyorsa işçi * Kürdistan ‚ın ve Türkiye‘ nin haklarını savunan işverenlerin iş gücünün işverenlerin.
Bu yüzden hepimiz Kürdistan ‚ dan ve Türkiye ‚ den gelen işçilerin * * * içi ve işçi 24. Eylül ‚ de alman komünist partisi dkp vermeye..

Deuschland Komitesi
Kürdistan Komünist Partisi
PARTÎYA KOMUNÎSTA KURDÎSTAN (KKP)
20.09.2017

Diğer Başlıklar

Die Istanbuler Konvention «Es ist das Recht auf Leben» kann nicht abgeschafft werden!

Die Istanbuler Konvention «Es ist das Recht auf Leben» kann nicht abgeschafft werden! Istanbul Konvention; …

Bosporus widersteht, bestimmt seine Seite für Arbeit, Demokratie, Freiheit und Gleichberechtigung!

Bosporus widersteht, bestimmt seine Seite für Arbeit, Demokratie, Freiheit und Gleichberechtigung!Arbeiterinnen,Arbeiter,Jugendliche;Die Proteste, die am Morgen …

DİE ANWENDUNG DES KRIEGSRECHTS AN DEMİRTAŞ-UND POLITISCHE GEFANGENE!

DİE ANWENDUNG DES KRIEGSRECHTS AN DEMİRTAŞ-UND POLITISCHE GEFANGENE! Der Co-Vorsitzende der HDP, Selahattin Demirtaş, der …

Wir werden nicht vergessen, wir werden nicht zu Lassen zu vergessen, 19 Dezember!

Wir werden nicht vergessen, wir werden nicht zu Lassen zu vergessen, 19. Dezember!  Der 19. …